Skip to main content

Wagenheber Test – Wie finden Sie den besten Wagenheber?

gesucht? gefunden!

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Wagenheber für Ihre Bedürfnisse? Sie wissen aber nicht, woran man ein hochwertiges Gerät mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis erkennt? Dann sind Sie bei uns bestens beraten! Wir klären Sie in unserem Ratgeber auf.

Eines der unverzichtbarsten Werkzeuge für den professionellen Autoschrauber ist der Wagenheber. Aber nicht nur für Autoliebhaber und jahrelangen unfallfreien Fahrer, auch für den blutigen Fahranfänger ist der Besitz eines Wagenhebers ein muss. Ein Thema, bei dem es sich lohnt, mehr darüber in Erfahrung zu bringen. Gemäß unseres Namens Wagenheber-Test.eu haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen die wichtigsten Informationen zum Thema Wagenheber zur Verfügung zu stellen. Damit sie wissen das perfekte Gerät für Ihre individuellen Bedürfnisse finden.

Unter allen Wagenhebertypen gibt es einfache Geräte, die bereits ab 20 Euro zu haben sind, sowie Profi Wagenheber, für die Sie mehr als 100 Euro hinblättern müssen. Tut es bei Ihrem Problem auch der günstige, oder ist davon abzuraten und stets ein teures Modell zu wählen? Was ist vor dem Kauf eines Wagenhebers zu beachten ? Dies erfahren Sie in unserem Wagenheber Test. Sie wollen keine Zeit verlieren und im Nu den Wagenheber finden, der am besten zu Ihnen passt? Probieren Sie doch unseren Produktfilter aus!


 

Unsere Empfehlungen der Kategorien: Scherenwagenheber, Wagenheber elektrisch, Rangierwagenheber und pneumatischer Wagenheber

 

1234
Premium Scherenwagenheber SUV 2t - Lescars Elektrischer Wagenheber, 12 V, 750 kg Hubkraft, für Autos bis 2 t - Rodcraft 8951082026 Wagenheber RH215 - 1 Unsere Empfehlung 41oYUj-M7FL
Modell Premium ScherenwagenheberLescars Elektrischer WagenheberRodcraft 8951082026 Wagenheber RH215EBERTH Stempelwagenheber pneumatisch
Preis

36,95 € 38,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

227,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
TypScherenwagenheberelektrischer WagenheberRangierwagenheberStempelwagenheber
Gewicht3kg2.7kg-16kg
Hubkraft2t2t2t20t
minimale Hubhöhe9.8cm11cm-27cm
maximale Hubhöhe44.2cm35cm-48cm
Preis

36,95 € 38,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

227,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop*DetailsZum Shop*DetailsZum Shop*DetailsZum Shop*

 

 

 

1. Was ist überhaupt ein Wagenheber ?

Rodcraft 8951082026 Wagenheber RH215 - 1

Ein Wagenheber ist ein Gerät, das über unterschiedliche mechanische Ausführungen ein Kraftfahrzeug anheben kann, um den Zugang für Reparaturen oder Wartungsarbeiten zu gewährleisten. Den häufigsten Einsatz findet die Maschine beim Wechsel von Sommerreifen auf Winterreifen oder umgekehrt.

Sowohl der Ottonormalverbraucher, als auch Werkstätten oder professionelle Einrichtungen des Motorsports setzen den Wagenheber regelmäßig ein. Die Anlässe reichen dabei von der kleinen Panne bis hin zum aufwändigen Austausch von Autoteilen.

 

2. Eine kleine Zeitreise – die Geschichte des Wagenhebers

Früher funktionierte das Anheben des Fahrzeuges nach einem einfachen Prinzip. Allein durch Muskelkraft wurde versucht, das jeweilige Gefährt anzuheben. Sobald das Fahrzeug die gewünschte Höhe erreicht hatte, war ein Helfer von Nöten. Dieser musste den Wagen dann so schnell es ging mit Stützen befestigen. Insgesamt also ein richtiger Knochenjob.

Mit der Entwicklung der Serienproduktion von schweren Automobilen reichte diese Technik nicht mehr aus. Und wie es schon immer in der Geschichte war, die Not machte erfinderisch. Die Nachfrage nach Wagenhebern stieg enorm an. In diesem Zeitraum wurde der hydraulische Wagenheber entwickelt, der den Reifenwechsel fast zu einem Vergnügen werden ließ. Nun war es einer Person alleine möglich das Fahrzeug hinauf zu befördern.

Heutzutage wird die Technik weiterhin Stück für Stück verbessert und es haben sich unzählige Hersteller und Arten von Wagenhebern herausgebildet. Um Sie beim Kauf eines Wagenhebers nicht im Regen stehen zu lassen, haben wir in unserem Wagenheber Test verschiedenste Modelle unter die Lupe genommen. Damit Sie garantiert Ihr richtiges Gerät finden.

 

3. Wie wird der Wagenheber richtig benutzt ?

Als erstes gilt es stets den Wagenheber auf Funktionsfähigkeit und eventuelle Beschädigungen zu überprüfen. Ist er beschädigt, sollten Sie ihn umgehend von einer Fachwerkstatt reparieren lassen oder gleich den Kauf eines neuen Wagenhebers in Betracht ziehen.

Kunzer WK 1032 Hydraulischer Rangierwagenheber 3 Tonnen - Bevor Sie loslegen ist sicherzustellen, dass das Auto auf einem stabilen und ebenen Untergrund steht. Zusätzlich wird die Handbremse angezogen. Sollte es ein wenig wackelig sein, benutzen Sie Bremskeile und Unterstellböcke.Legen Sie sich die entsprechenden Hilfmittel bereit wie z.B.ein Radkreuz oder einen Drehmomentschlüssel. Beim Lösen stark festgezogener Schrauben ist ein hoher Kraftaufwand nötig. Lockern Sie deshalb vor dem Beginn des Aufbockens etwas die entsprechenden Teile, sonst kann es dazu kommen, dass das Kraftfahrzeug vom Wagenheber rutscht und Sie sich im schlimmsten Fall noch verletzen.

 

Nach den Vorbereitungen können wir mit der eigentlichen Arbeit beginnen.

Hierzu sehen Sie sich zunächst die Unterseite des Autos an. Die meisten Wagen besitzen extra vorgefertigte Stellen, um dort mit dem Wagenheber anzusetzen. Gibt es diese nicht, ist es ratsam den Wagenheber an einem robusten Rahmenteil anzubringen. Denn der Wagenheber wirkt punktuell einen hohen Druck auf die Teile aus.

Nun wird je nach Wagenhebertyp zum Beispiel hydraulisch mit Hilfe einer Stange oder per Handkraft beim Kurbeln der Wagen langsam nach oben bewegt. Die Höhe reicht aus, wenn sich das Rad leicht über dem Boden befindet. Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel “ Reifenwechsel – Wie geht das?“ oder zusammengefasst im nachfolgenden Video. Achten Sie unbedingt darauf, das Fahrzeug gegen Ruckeln zusätzlich zu sichern.

 

4. Wie funktioniert der Wagenheber physikalisch ?

Die am häufigsten verwendeten Wagenheber funktionieren heute hydraulisch. Diese bestehen aus zwei unterschiedlich große Zylinder, die wiederum mit beweglichen Kolben verbunden sind. Innerhalb des Wagenhebers befindet sich ein Öl, welches beim Pumpvorgang in den Kolbenraum geleitet wird. Hierbei kommt das Prinzip der gleichmäßigen und allseitigen Verteilung des Drucks in Flüssigkeiten zum Tragen.

Sobald genug Druck aufgebaut ist, hebt sich der Kolben an und bewegt das Fahrzeug nach oben. Beachten Sie bitte genau, für wie viel Tragkraft ihr verwendeter Wagenheber zugelassen ist. Denn sonst kann es zu einem Druckabfall oder Austritt der Flüssigkeit kommen, sodass der Wagenheber funktionsunfähig wird. Mit dem Öffnen des Ventils fließt die Flüssigkeit ab, der Druck entweicht und das Fahrzeug wird wieder heruntergelassen.

 

warning-838655_1280

 

Unsere Empfehlung ist, in jedem Fall nur TÜV- geprüfte Wagenheber zu verwenden – So können Sie schlimmere Unfälle durch Versagen des Gerätes ausschließen. Sicherheit geht stets vor.

 

5. Wozu kann ich den Wagenheber verwenden ?

Im Grunde genommen können Sie mit einem Wagenheber sämtliche Hubarbeiten verrichten. Die einzige Voraussetzung ist, dass er unter den Gegenstand passt, den Sie anheben möchten. Üblicherweise wird das Gerät aber im privaten Bereich zum Anheben eines PKW eingesetzt. Es ist aber keinesfalls ausgeschlossen, dass ein Wagenheber sogar LKW anheben kann. Meistens ist der Anlass der Benutzung aber der halbjährliche Reifenwechsel.

puncture-1411352_1920In Deutschland muss ein Wagenheber zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben im Auto mitgeführt werden, stellen Sie sich aber vor, Sie sind auf dem Weg in den wohlverdienten Urlaub und plötzlich platzt der Reifen. Ohne Wagenheber müssen Sie auf einen Abschleppdienst warten – der Tag ist quasi gelaufen, bevor er richtig begonnen hat.

Daher ist es ratsam für jedes Fahrzeug einen eigenen, zumindest kompakten Wagenheber mitzuführen. Somit sind Sie bei einem Reifenschaden auf der sicheren Seite.

 

 

6. Wo sollten Sie einen Wagenheber kaufen ?

Mit dem Einkaufswagen

Im Fachhandel finden sie im Zweifel immer ein gutes Gerät. Dafür ohne Zweifel ein sehr teures.

Generell können Sie beim Kauf eines Wagenhebers zwischen Fachhandel, Supermarkt und Internet auswählen. Die Beratung durch einen Fachmann hat den Vorteil, dass Sie einen persönlichen Ansprechpartner haben. Sie können das Gerät in die Hand nehmen und sich einen guten Eindruck verschaffen. Nachteil ist hierbei jedoch, dass auch in einem Fachhandel die Auswahl begrenzt ist und hier bevorzugt das teuerste Gerät verkauft wird. Im Supermarkt wiederum steht meist das billigste Modell in den Regalen.

Nun müssen Sie sich die Frage stellen, welchen Anforderungen der Wagenheber entsprechen soll. Soll er nur günstig oder nur teuer aber hochwertig sein oder lieber günstig und qualitätsgeprüft zugleich? Hier kommt Ihnen das riesige Angebot an Wagenhebern im Internet zu Gute.

 

Shopping im Internet

Der Einkauf im Netz ist nicht nur bequem, der Überblick über die Qualität und auch die Preise der Geräte ist nirgendwo besser. In unserem Wagenheber Test fassen wir die besten Ergebnisse zusammen.

Unabhängig davon, dass Sie im Netz 24 Stunden am Tag, an 7 Tagen die Woche die Möglichkeit haben einen Wagenheber zu kaufen, gibt es noch viele weitere Vorteile für den Kauf im Internet.

Im Netz stehen Ihnen ebenfalls alle erdenklichen Modelle zur Verfügung, die qualitativ und preislich miteinander verglichen werden können. In unserem Wagenheber Test unterstützen wir Sie bei der Entscheidungsfindung und geben wertvolle zusammengefasste Informationen zu den jetzigen Topmodellen auf dem Markt.

Weiterhin herrscht im Internet eine hohe Konkurrenz zwischen den einzelnen Anbietern. Dadurch ergeben sich enorme Preisnachlässe gegenüber dem Kauf in einem Fachgeschäft. Außerdem können Sie, wenn Sie einmal dabei sind, das nötige Equipment für Ihr Auto wie Reifen usw. gleich mitbestellen und es sich bequem nach Hause liefern lassen. Der Favorit ist hierbei in jedem Fall Amazon. Wenn Sie selber auf die Suche nach passenden Wagenhebern gehen möchten, können Sie hier beginnen: Wagenheber auf Amazon

 

 

 

7. Was kostet ein guter Wagenheber ?

Die Frage, die sich jeder vor dem Kauf stellt. Pauschal ist diese nicht zu beantworten, denn die Bedürfnisse diverser Kunden gehen weit auseinander. Generell gibt es Wagenheber schon zu einem Preis von 20€ – für alle Sparfüchse. Dabei sollten Sie aber beachten, dass hier die Qualität und die Langlebigkeit auf der Strecke bleibt. Die Geräte, die in unserem Wagenheber Test wirklich gut bewertet wurden, kosten natürlich etwas mehr. Qualität hat schließlich ihren Preis. Die besten Geräte jeder Kategorie finden Sie in der Vergleichstabelle weiter oben auf der Seite.

 

Uneingeschränkt können wir Rangierwagenheber in einer Preisspanne von 100€ – 200€ empfehlen. Aber auch Wagenheber ab 70€ reichen für die meisten aus. Je nachdem wofür und wie oft Sie den Wagenheber verwenden, sollten Sie sich am Preis orientieren.

 

8. Was ist vor dem Kauf eines Wagenhebers zu beachten ?

checklist-41335_1280Die ausschlaggebenden Eigenschaften, die Sie vor der Anschaffung eines Wagenhebers beachten sollten, haben sich im Wagenheber Test ergeben. Das sind vor allem die Tragkraft, der Preis, der Typ, die Hubhöhe, die Bedienungsart und die Sicherheit.

 

 

check-37583_1280Tragkraft: Jedes Auto weist ein unterschiedliches Gewicht auf. Wichtig ist hierbei, dass der Wagenheber dem Gewicht standhält. Achten Sie deshalb auf die maximale Tragkraft des Geräts.

 

Hier haben wir die Durchschnittswerte bekannter Autotypen im Überblick aufgelistet :

Kleinwagen 1t – 1,2t

SUV 3t

Limousine 1,5t – 2t

Wohnmobil 3,5 t

 

Da der Wagenheber vorrangig zum Wechseln von jeweils gleichzeitig nur einem Reifen benutzt wird, muss er nur ein Viertel des Gewichtes tragen können.

Einfache Scherenwagenheber haben eine Tragkraft von ca. 1t. Dieses Modell sollte Ihr ständiger Begleiter bei jeder Autofahrt sein. Denn er ist leicht und handlich.

Hydraulische Wagenheber umfassen eine Tragkraft von bis zu 2,5 t. Sie sind beim Reifenwechsel zu Hause zu empfehlen.

 

check-37583_1280Hubhöhe: Sie ist ein Maß dafür, wie hoch der Wagenheber ausfahrbar ist. Informieren Sie sich dazu im Handbuch Ihres Autos, welche Hubhöhe nötig ist. Eine andere Möglichkeit ist es, den ausgefahrenen Wagenheber mit dem Abstand zwischen der Autounterseite und Boden zu vergleichen. So können Sie ungefähr abschätzen, ob die Hubhöhe ausreichend ist.

 

check-37583_1280Bedienung: Im Leben haben wir schon genug Schwierigkeiten mit der sich schnell verändernden Technik. Da kommt uns ein leicht bedienbarer Wagenheber sehr zu Gute. Entweder basieren die Standard Wagenheber auf dem Prinzip selbst kurbeln zu müssen oder nutzen die Hydraulik.

In puncto Bedienung hat der Rangierwagenheber die Nase weit vorne. Nun sind Sie gefragt, wie viel sind Sie bereit sich anzustrengen oder lassen Sie sich doch lieber die Arbeit erleichtern ?

 

check-37583_1280Sicherheit: Hier gilt ganz klar, der Wagenheber sollte TÜV geprüft sein. Andererseits kann ein immenser Schaden entstehen der nicht nur Ihr Auto, sondern auch Sie selbst beschädigt. Kontrollieren Sie das Gerät vor der Verwendung auf schlecht verarbeitete Teile oder Beschädigungen. Wir möchten nochmals betonen den Wagenheber nicht mehr als die zulässige maximale Tragkraft zu belasten.

 

9. Sicherheitstipps bei der Verwendung im Wagenheber Test

  • Auto nur auf einem geraden und sicheren Untergrund abstellen
  • für ausreichende Lichtverhältnisse sorgen (falls Sie gegen Abend noch arbeiten)
  • bei einem Schaltgetriebe den ersten Gang einlegen oder Handbremse anziehen
  • bei einem Automatikgetriebe legen Sie die Position P für den Parkmodus ein
  • Reifen, die Sie im Moment nicht wechseln, mit Bremskeilen absichern oder alternativ auch Ziegelsteine vor den Reifen legen
  • festgezogene Schrauben vor dem Aufbocken leicht lösen
  • den Wagenheber nur an den vorgesehenen Stellen ansetzen
  • Fahrzeug nach dem Anheben auf Standfestigkeit prüfen
  • langsames Absetzen des Autos nach dem Reifenwechsel
  • nach den ersten Kilometern Schrauben prüfen, ob sie sich gelöst haben

 

10. führende Hersteller vorgestellt im Wagenheber Test

 

Kunzer – mit der Unternehmenserfahrung aus 97 Jahren ( Stand 2016 ) hat es sich Kunzer heutzutage zur Aufgabe gemacht, neuartige Produkte auf dem deutschen Markt anzubieten. Dabei handeln Sie innovativ und bereichern somit die deutsche Wirtschaft.

Kunzer WK 1032 Hydraulischer Rangierwagenheber 3 Tonnen

168,05 € 189,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop*In den Warenkorb

 

Rodcraft -seit 1974 steht dieser Name für Qualitätsprodukte auf dem Gebiet der Druckluftwerkzeuge und Werkstattzubehör. Mit dem Fokus auf 100% Kundenzufriedenheit entwickeln Rodcraft ihren Service so wie ihre Produkte ständig weiter. Die Firma agiert in mehr als 80 Ländern der Welt.

Rodcraft 8951082025 Alu-Wagenheber RH135

167,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop*In den Warenkorb

 

Unitec– spezialisiert auf die Herstellung von Automobilteilen bietet Unitec auch Komplettlösungen von der Idee bis zur Herstellung und die dazugehörige Logistik an. Der Erfolg spiegelt sich in den Kundenrezensionen wider, denn der Wagenheber von Unitec 10008 ist der am meisten verkaufte auf Amazon.

Unitec 10008 Hydraulischer Rangierwagenheber

22,95 € 28,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop*In den Warenkorb

11. Welche Wagenhebertypen gibt es ?

Kraftmann Scheren Wagenheber mit Kurbel, 1875 - 1
Der Scherenwagenheber ist das mechanisch am einfachsten funktionierende Modell. Das viergelenkige Gerät hebt den Wagen über Betätigung der langen Gewindestange in der Mitte. Hier ist pure Manneskraft gefragt. Vorteil ist der verhältnismäßig niedrige Preis, die sehr geringe Mindesthöhe und die Mobilität, denn dieses Gerät lässt sich in jedem Kofferraum verstauen. Nachteil ist die Bedienung, denn es gibt keine Mechanische Unterstützung.
TrendLine Wagenheber T825011L Alu/Stahl - 1
Der Rangierwagenheber ist wohl der am häufigsten eingesetzte Wagenheber im privaten Haushalt. Durch einfaches Hebeln lässt er sich bedienen. Wie der Name impliziert, lässt sich der Rangierwagenheber sehr einfach unter den gewünschten Ansatzpunkt rangieren. Zusammen mit der leichten Bedienbarkeit und der geringen Minimalhubhöhe ist das der große Vorteil dieser Variante.

Mannesmann Hydraulischer Wagenheber 30 t, TÜV/GS, M00730 - 1

Der Stempelwagenheber ist der Herkules unter den Kollegen. Aufgrund seiner enormen Leistungsfähigkeit wird er häufig von SUV-Besitzern oder LKW-Fahrern eingesetzt. Bis zu 20 Tonnen können von einem guten Stempelwagenheber in die Höhe manövriert werden. Wichtige Voraussetzung vor der Inbetriebnahme ist in jedem Fall ein stabiler und ebener Untergrund, da die Belastung vergleichsweise sehr punktuell ist.
FK Automotive Wagenheber elektrisch - 1
Der elektrische Wagenheber ist der automatisch funktionierende Kollege des Scherenwagenhebers. Wer nicht gerne selber Hand anlegt und bereit ist, dafür ein Paar Euro mehr auszugeben, der liegt mit dieser Variante goldrichtig. Logischerweise funktioniert der elektrische Wagenheber nur, wenn sich eine Stromquelle in der Nähe befindet.
Berger + Schröter 50134 Pneumatischer Wagenheber - 3
Der pneumatische Wagenheber funktioniert sowohl automatisch, als auch manuell. Er ist weniger für den Einsatz bei normalen PKW vorgesehen, sondern eher bei größeren Fahrzeugen von Vorteil. Gewisserweise handelt es sich dabei um dem automatischen Bruder des Stempelwagenhebers.
Sumex AIRJACK Luftkissen-Wagenheber -
Der Exot unter seinen Kollegen ist der Luftkissenwagenheber. Auspuffgase pumpen ihn auf, bis er den Wagen wie von alleine anhebt. Gerade auf unebenem Untergrund punktet er ungemein. Einzig die Befestigung am Auspuff erwies sich in manchern Fällen als schwierig, denn nicht jedes Auspuffrohr hat die passende Form.

 

12. Alternativen zum Wagenheber

Falls Sie selbst tätig werden wollen, dann gibt es zum klassischen Wagenheber drei Alternativen.

auto-repair-984946_1920Den Grubenheber, die Hebebühne oder eine Auffahrrampe – diese Möglichkeiten sind ziemlich kostspielig und nur empfehlenswert für den Profischrauber. Selbst wenn Sie eine Grube besitzen, ist ein Wagenheber unersetzlich.

Sie sollten sich danach richten, wie oft Sie gedenken, eigenständig größere Reparaturen am Auto durchzuführen. Dann ist eine Anschaffung sicherlich lohnenswert. Doch für das einfache Reifenwechseln reicht ein Scherenwagenheber oder Rangierwagenheber völlig aus.

 

Fazit zum Wagenheber Test

Ein Wagenheber ist ein unersetzliches Hilfsmittel bei üblen Reifenpannen. Er kann klein und handlich sein und in jeden Kofferraum passen. Deshalb ist unsere Empfehlung an Sie, jeweils einen Wagenheber pro Auto zu besitzen, auch wenn es in Deutschland kein Gesetz gibt, was dies ausdrücklich verlangt. Außerdem gibt es gute Wagenheber bereits zu erschwinglichen Preisen im Internet. Für die Autofahrt ist ein Scherenwagenheber ratsam. Für Arbeiten am Kraftfahrzeug zu Hause ist wiederum ein Rangierwagenheber vorteilhaft. Handelt es sich um ein besonders schweres und großes Kraftfahrzeug, so leisten Wagenheber für SUV wunderbare Arbeit.